Hannelore Wolfertz (geb. Schmidt) verstorben

Der STC Blau-Weiß Solingen trauert um sein Ehrenmitglied Hannelore Wolfertz, sie verstarb am 30.10.2019 im Alter von 92 Jahren. Unter ihrem Mädchennamen Hannelore Schmidt war sie eine der besten Spielerinnen in den fünfziger Jahren in Deutschland und wohl Solingens erfolgreichste Sportlerin bisher. Von 1953 bis 1962 gewann sie 15 Deutsche Meisterschaften, darunter von 1954 – 1960 siebenmal das Damen-Einzel in ununterbrochener Reihenfolge.1958 führte sie Ihr Team zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft.Auch auf internationalem Parkett schaffte sie beachtliches, so wurde sie 1958 Internationale Deutsche Meisterin im Damen-Doppel. 1957 gewann sie die Internationalen Titel im Einzel und Doppel in der Schweiz und 1959 auch im Gemischten Doppel. In 8 Länderspielen stand sie für Deutschland auf dem Spielfeld und gewann dabei mit der Nationalmannschaft 1962 die Europa-Meisterschaft der Gruppe B, den Helvetia Cup. Zahlreiche Turniersiege im In-und Ausland stehen zudem in ihrem Rekordbuch, sowie auch siebzehn Titel bei den Westdeutschen Badminton Meisterschaften. Für ihre Erfolge und auch ihre Funktionärstätigkeit verlieh der Deutsche Badminton Verband (DBV) ihr 1963 die Ehrennadel, der Badminton Landesverband ehrte sie 1965 mit der Leistungsnadel in Gold und 2012 die Leistungsplakette.Mit ihrem Mann, den Kindern und Enkel trauern die Badminton Freunde und werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

H.R.



Kommentare sind geschlossen.