Jahresrückblick 2020

Das wohl bisher schwierigste Jahr der Clubgeschichte.

Die Corona Pandemie beschert dem Club ein schwieriges Jahr, die Mannschafts- Saison 2019/2020 kann nicht beendet werden, die Saison 2020/2021 wird abgebrochen wegen der Pandemie, die Sporthallen sind geschlossen und zahlreiche Meisterschaften und Ranglisten Turniere fallen aus.

So bleibt es bei einem kleinen Überblick über das wenige Geschehen des Jahres 2020: Im Vorstand gibt es zwei Veränderungen, Canan Hofmeister übernimmt das Amt der Jugendwartin von Petra Mennekes und Stefan Decker übernimmt den bisher vakanten Posten des Breitensport Wartes. Am 6. Januar mussten wir leider Abschied nehmen von unsrem Ehrenmitglied und Ehrenkassierer Hans Offer, er verstarb im Alter von 81 Jahren.

Im Mannschaftssport ist der 4. Platz der 1. Mannschaft in der 2. Bundesliga zu vermelden und als einzige Mannschaft kann das U11 Mini-Team den Staffelsieg in seiner Gruppe erreichen.

Heimspiel der Bundesligasaison 19/20, in welcher der STC den 4. Platz belegte. Foto: STC

Bei den Westdeutschen Meisterschaften Anfang Januar gibt es einen Medaillenregen für unsere Farben, Annalena Diks wird Westdeutsche Meisterin, sie gewinnt im reinen STC-Finale gegen ihre Doppelpartnerin Alicia Molitor. Beide können dann zusammen die Silbermedaille im Doppel erkämpfen. Bronzemedaillen gewinnen Niklas Niemczyk / Niclas Lohau im Herren-Doppel und Niclas Lohau / Annalena Diks im Mixed. Einen Riesenerfolg gibt es für Niklas Niemczyk bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld, er gewinnt überraschend die Bronze Medaille, sein bisher größter Erfolg. Zwei fünfte Plätze stehen hier noch zu Buche, dafür zeichnen verantwortlich, Niklas Niemczyk / Niclas Lohau im Doppel der Herren und Annalena Diks / Alicia Molitor bei den Damen.

Bei den Jugendbezirks Meisterschaften Süd I gab es 6 Titel für uns, dafür verantwortlich waren, Maxie Antonia Meyer, Pia Reinkens, Christina Schäfer, Isabelle Kluk, Chima Petruzzi, Max Deckers und Anton Flosbach. Alle sind Mitglieder der Stadtwerke Solingen Badmintonschule. Turniersiege bei den Ranglisten des Deutschen Badminton Verbandes (DBV) holten Rafe Kenji Braach (2), Fynn Ohliger, Justin Dang und Johanna Nöcker. Bei Badminton Landesverband NRW holten unsere Aktiven 7 Turniersiege bei den Ranglisten Wettbewerben. Niclas Lohau & Niklas Niemczyk gewannen eine Landesrangliste. Kevin Dang & Mats Druckrey eine Verbandsrangliste. Justin Dang gewann vier NRW Turniere und Rafe Kenji Braach war hier einmal erfolgreich.

Autor: Horst Rosenstock     



Kommentare sind geschlossen.