SWS- Badmintonschule

Im Frühjahr 2009 hat der STC in Koorperation mit den Solinger Stadtwerken die „Stadtwerke Solingen“ – Badmintonschule ins Leben gerufen. Als führender Badminton-Verein in Solingen möchten wir hiermit unsere Nachwuchsförderung weiter ankurbeln und auf Dauer an ehemalige Erfolge anknüpfen. Zusätzlich zu den zwei bereits bestehenden Trainingstagen pro Woche, die allen Kindern, die leistungsorientiert trainieren wollen, optimale Möglichkeiten bieten, werden ihnen ein bis zwei weitere Trainingstage pro Woche bei qualifizierten Trainern geboten. Jedes der jungen Talente erhält einen individuell abgestimmten Trainingsplan, der gezielt auf die Schwächen und Stärken der Spieler eingeht und auf diesen aufbaut.


Kleine Trainingsgruppen ermöglichen es, die Trainierenden dabei optimal zu fördern. Aufbauend auf den Trainingsplan, der beim Training in der Halle verfolgt wird, bekommen die SpielerInnen Möglichkeiten aufgezeigt, sich zu Hause durch ein allgemeines Fitnesstraining weiter vorzubereiten. Auch Fairplay im Sport findet Raum in der Ausbildung der Jugendlichen. Diplom Sportwissenschaftler Christian Sonnenberg ist verantwortlicher Trainer der „Stadtwerke Solingen“ – Badmintonschule und wird unterstützt durch weitere qualifizierte Trainer, welche neben fundierten Fachkenntnissen über die entsprechende Erfahrung im Leistungssport verfügen. Sie dienen als Vorbild für die jungen Spieler und Spielerinnen.

Projekte wie dieses sind bislang sehr selten in Deutschland. Der STC möchte damit talentierten Kindern die Chance bieten, in ihrer Heimatstadt ein qualifiziertes und ambitioniertes Training zu erhalten, welches sie im Idealfall auf eine sportliche Karriere im Badminton Landesstützpunkten vorbereitet, wie zum Beispiel an den Olympiastützpunkten in Saarbrücken und in Mülheim an der Ruhr, was für die Kinder und deren Familien oft einen hohen zeitlichen, sowie finanziellen Aufwand bedeutet.

Zum Konzept der „Stadtwerke Solingen“ – Badminton-Schule gehört natürlich auch die Teilnahme an Meisterschaften und Ranglistenturnieren. Eine Unterstützung und Betreuung vor Ort durch das Trainer-Team ist dabei selbstverständlich.

Die Erfolge des Projektes werden in den letzten Jahren immer sichtbarer. Von 2011 bis 2017 sowie 2019 konnten sich jeweils eine Schülermannschaft sowie eine Jugendmannschaft für die Westdeutsche Mannschafts- Meisterschaft qualifizieren. 2013 und 2014 zählten gleich zwei Schülermannschaften zu den besten Acht Mannschaften in Nordrhein-Westfalen und 2015 waren es zwei Jugendmannschaften, welche den Sprung unter die besten Acht in NRW schafften. Seit 2011 gewannen Jugendliche des STC Blau-Weiß zahlreiche Westdeutsche Titel in den Altersklassen U13 – U19, außerdem mehrere Westdeutsche Titel in der Altersklasse U22. Zahlreiche Platzierungen unter den Top Drei, sowie zahlreiche Qualifikationen zu Deutschen Meisterschaften mit Top Platzierungen kamen hinzu.

2018 holte mit Kevin Dang dem ersten Spieler aus der SWS-Badmintonschule einen deutschen Meistertitel im Mixed U13. Er ist ebenso wie Justin Dang und Rafe Kenji Braach deutscher Jugend- Nationalspieler.