Bronze-Medaille für Annalena Diks und Alicia Molitor

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Eliteklasse gelang es Annalena Diks / Alicia Molitor die Bronzemedaille zu gewinnen. Zudem erreichten Niklas Niemczyk im Herren-Einzel und Alicia Molitor im Damen-Einzel das Viertelfinale.

Das Damendoppel spielte ein ausgezeichnetes Turnier. Zunächst gewann man gegen Romina Plöger / Stina Vrielmann (ATSV Stockelsdorf / MTV Veschelde) deutlich mit 21:12, 21:9, dann folgte ein Sieg gegen die Zweitliga-Paarung Lara Sophie Dressen / Anna Mejikovsky (Horner TV / 1.BC Beuel) mit 21:13, 21:19, im Viertelfinale dann ein Dreisatz-Erfolg gegen Nicole Bartsch / Lisa Höflitz vom Erstligisten SV GutsMuths Jena. Im Halbfinale unterlag man dann gegen die National Spielerinnen Leona Michalski / Franziska Volkmann (TV Refrath / BW Wittorf). Die Bronze-Medaille war jedoch der verdiente Lohn.

Niklas Niemzcyk unterlag im Viertelfinale gegen den Deutschen Meister von 2017, Fabian Roth (TV Refrath) mit 16:21, 7:21, Alicia Molitor musste sich im Viertelfinale der Nationalspielerin Miranda Wilson vom Erstligisten SG Schorndorf knapp in drei Sätzen beugen mit 21:19, 12:21, 13:21. Die Bronzemedaille im Damen-Doppel ist nach der Bronzemedaille von Niklas Niemczyk im HE 2020 und der Bronzemedaille von Laura Ufermann 2013 im Mixed erst die dritte im 21. Jahrhundert für den STC. Zuvor hatte es 28 Jahre gedauert: Heidi Krickhaus gewann 1985 im DE die Bronzemedaille, sie hatte zuvor auch 1984 die letzte Goldmedaille bei einer Deutschen Meisterschaft für Blau-Weiß gewonnen, mit dem Sieg im Damen-Einzel.

Hier in der Übersicht die Ergebnisse der STC-Teilnehmer 2022:

HE

5. Niklas Niemczyk
33. Markus Hennes
33. Rafe Kenji Braach

DE

5. Alicia Molitor
17. Annalena Diks

HD

9. Niclas Lohau / Niklas Niemczyk
17. Steffen Becker / Niels Kock
17. Rafe Kenji Braach / Mark Niemann (TV Hofheim)

DD

3. Annalena Diks / Alicia Molitor
17. Katja Brosch / Natalie Koßmann

GD

17. Niels Kock / Alicia Molitor
17.Steffen Becker / Annalena Diks
17. Niklas Niemczyk / Katja Brosch



Kommentare sind geschlossen.